Telefonische Reservierung unter:

+49 (0) 6721 . 61 17

  • Unser Preis im EZ
    ab 99 €
  • Booking.com im EZ
    ab 109 €
  • Expedia.de im EZ
    ab 109 €
  • HRS.de im EZ
    ab 109 €
  • Zur Buchung

Aktivitäten

Erkunden Sie die Region rund um die Burg Reichenstein.

Unsere Region

Schön, dass Sie uns als Ihren Urlaubsort ausgesucht haben. Um die Region rund um den Mittelrhein besser kennenzulernen, haben wir einige Ausflugstipps für Sie zusammengestellt. Denn es gibt so einiges zu entdecken. Über die B9 kommen Sie nach Bacharach. Ein kleiner, romantischer Ort mit historischem Marktplatz. Das Mittagessen im Posthof ist besonders empfehlenswert. Und auch ein Besuch in den Weingütern Ratzenberger oder Bastian lohnt sich.

Dann geht’s nach Oberwesel — der Stadt der Türme und des Weines. Hier können Sie die hochgotische Liebfrauenkirche mit Goldaltar besuchen, die Stadtmauer begehen oder es sich bei einem Gläschen Wein gutgehen lassen. Unser Tipp: Das Weingut Lanius-Knab oder die gute deutsche Küche der Weinstube „Zum Lamm“ vom Weingut Dietrich-Becker. Und: In der historischen Weinwirtschaft Iris Marx kann es Ihnen passieren, dass Sie in der Küche, im Bett oder im Schrank sitzen. Was sich dahinter verbirgt? Finden Sie es heraus!

Von hier geht es über die Rheingoldstraße nach Urbar, vorbei am Günderodehaus — dem Filmhaus von Heimat 3 mit wunderbarem Ausblick über das Tal des Mittelrheins. In Urbar angekommen können Sie es sich auf Maria Ruh, gegenüber der weltbekannten Loreley, bei einer Tasse Kaffee aus der eigenen Rösterei gutgehen lassen.

Von hier geht es über Biebernheim weiter nach St. Goar, vorbei an Burg Rheinfels. Außergewöhnlich: die Ruine mit ihren unterirdischen Gängen und Europas größtem Gewölbekeller. Von St. Goar aus geht es über die B9 Richtung Oberwesel zurück Richtung Dellhofen vorbei an der Schönburg, auf die Hunsrückhöhenstraße nach Perscheid/Rheinböllen.

In Rheinböllen angekommen, können Sie den Hochwildschutzpark besuchen – ideal für einen kurzen Tagestrip mit der Familie. Über die Autobahn Richtung Stromberg/Bingen oder von Bingen aus kommen Sie wieder zurück zur Burg. Lassen Sie sich auf Burg Reichenstein von unserem Küchenchef Till Gerwinat und seinem Team kulinarisch verwöhnen. Genießen Sie dazu feinste Weine aus der Region und schwelgen Sie in mittelrheinischer Romantik.

Aktivitäten

Burg Pfalzgrafenstein

Burg Pfalzgrafenstein

 

Burg Pfalzgrafenstein
Insel Falkenau

0172 123789123
Webseite besuchen

Mit der Fähre geht es auf die Insel Falkenau und in die Zollburg aus dem 14. Jahrhundert. Die möblierte Kommandantenwohnung gibt einen authentischen Einblick in das Leben der Wächter. Im Hauptturm lohnt sich ein Besuch, die Aussicht auf Kaub und das Mittelrheintal ist herrlich.
Freibad Windesheim

Freibad Windesheim

 

Freibad Windesheim
Waldstraße 42 
55452 Windesheim

06707 960128
Webseite besuchen

Schwimmbecken mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, Planschbecken, Liegewiesen, Strandkörbe und ein Kiosk laden zum Relaxen ein.
RheinBurgenWeg

RheinBurgenWeg

 

220 km
Bingen – Koblenz – Rüdesheim 


Webseite besuchen

Der RheinBurgenWeg erschließt das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, linksrheinisch von Bingen bis Koblenz und rechtsrheinisch von Rüdesheim bis Koblenz. Der Wanderweg bietet anspruchsvollen Wanderspaß durch eine beeindruckende Naturlandschaft.
Flummyland

Flummyland

 

Flummyland
Esperantostraße 28
55411 Bingen

06721 1867940
Webseite besuchen

Kleine Freibeuter dürfen sich im Flummyland auf eine schiffförmige Spiel- und Kletterlandschaft freuen. Mit „Ozean-Welle“, Trampolin-Anlage, Gokart-Bahn, „Flummyland Express“, Kinderdisco sowie Baby- und Kleinkindbereich.
Burg Rheinstein

Burg Rheinstein

 

Burg Rheinstein
Trechtingshausen
55413 Trechtingshausen

Webseite besuchen

Burg Rheinstein liegt 5 Kilometer hinter Bingen, gegenüber von Assmannshausen. Die Burg wurde nicht nur durch ihre imposante Lage auf steilem Fels zum Symbol des romantischen Burgenwiederaufbaus im 19. Jahrhundert, auch ihre bewegte Geschichte hat viele Höhepunkte erlebt.
Toy-Museum Rüdesheim

Toy-Museum Rüdesheim

 

Toy-Museum Rüdesheim
Peterstraße 20  
65365 Rüdesheim am Rhein 

06722 4024777
Webseite besuchen

Ein Besuch im Toy-Museum lohnt sich für Jung und Alt. Zu sehen gibt es Eisenbahnen, Autos und Modellflugzeuge sowie antikes Blechspielzeug, Puppen, Kaufläden und sogar Karussells. Attraktion der Sammlung ist eine Modellbahn-Großanlage des Rheintals nach Art der 30er – 50erJahre.
Soccer Arena Bingen

Soccer Arena Bingen 

 

Soccer Arena Bingen
Hitchinstraße 24
55411 Bingen

06721 400422
Webseite besuchen

Die moderne Straßenfußball-Anlage verfügt über mehrere Soccer-Courts. Alle Plätze sind mit hochwertigem Kunstrasen ausgelegt. Die Beschaffenheit des Bodenbelags reduziert nicht nur das Verletzungsrisiko, sondern schafft durch naturnahe Spieleigenschaften optimalen Spielkomfort.
Heimatmuseum Stromberg

Heimatmuseum Stromberg

 

Heimatmuseum Stromberg
Gerbereistraße 20  
55442 Stromberg 

06724 6447
Webseite besuchen

Im ehemaligen Forsthaus wird der Besucher durch die Geschichte der Stadt geführt, vorbei an Relikten aus römischer Zeit, mittelalterlichen Exponaten, Landkarten, Urkunden und liebevoll nachgebauten Räumen wie einer alten Schulklasse und einer detailgetreuen Uhrmacherwerkstatt.
Adlerwarte Niederwald

Adlerwarte Niederwald

 

Adlerwarte Niederwald
Zum Niederwald-Denkmal
65385 Rüdesheim am Rhein 

06722 47339
Webseite besuchen

Im Park werden seit 1968 verletzte Greifvögel und Eulen gesund gepflegt und wieder in die freie Wildbahn entlassen. Besonders empfehlenswert: das nachmittags stattfindende Flugtraining. Auf den Wanderwegen können verschiedene Aussichtspunkte auf das Rheintal genossen werden.
Sportpark Frick KG

Sportpark Frick KG 

 

Sportpark Frick KG
Am Hallenbad 6
55457 Bingen

06727 8330
Webseite besuchen

Ob Badminton, Tennis oder Squash – die Badmintonhalle bietet einen gelenkschonenden Parkett-Schwingboden. Außerdem werden entspannende Thai-Massagen angeboten. Nach dem Sport kann sich im deutsch-türkischen Restaurant gestärkt werden.
Klettersteig Rabenack

Klettersteig Rabenack

 

Touristikgemeinschaft Loreley-Burgenstraße
Bahnhofstraße 8 
56436 St. Goarshausen

06771 9190
Webseite besuchen
E-Mail: info@loreley-touristik.de

Der Steig mit alpinem Charakter gilt als die neue Herausforderung auf der Rheinsteigstrecke St. Goarshausen – Kestert. Er ist für alle Wanderer geeignet, die eine körperliche Herausforderung suchen. Man sollte schwindelfrei und trittsicher sein. Bildrechte: www.blum-wolfgang.de
Klettersteig Boppard

Klettersteig Boppard

 

Klettersteig Boppard
56154 Boppard
1,5 Stunden


Webseite besuchen

Bei diesem Klettersteig handelt es sich um eine anspruchsvolle Tour, deshalb ist unbedingt Klettersteigausrüstung und festes Schuhwerk erforderlich. Da er parallel zum linksrheinischen RheinBurgenWeg verläuft, können jederzeit zu schwierige Passagen umgangen werden.
Klettersteig Oelsberg

Klettersteig Oelsberg

 

1,3 km 

Webseite besuchen

Der Klettersteig Oelsberg wurde 2006 in Oberwesel eröffnet. Er ist 1,3 km lang und bietet sowohl für Kletterer als auch für Anfänger eine Herausforderung.
Rhein in Flammen

Rhein in Flammen – Nacht der Loreley

 

Rhein zwischen Spay und Koblenz

Website besuchen
Das Feuerwerkerlebnis im Mittelrheintal vor fantastischer mittelalterlicher Kulisse – mit Beleuchtungsflotte zu Wasser, „brennenden Burgen“, bengalischer Stadtbeleuchtung und sich in den Fluten des Rheins widerspiegelnden Lichtern. Ein Spektakel für Groß und Klein.
Loreleyfelsen bei St. Goarshausen

Loreleyfelsen bei St. Goarshausen

 

Loreleyfelsen
56346 St. Goarshausen


Webseite besuchen

Der Loreleyfelsen bietet eine atemberaubende Aussicht ins Rheintal Richtung Koblenz. Auf dem Plateau befindet sich außerdem das Besucherzentrum Loreley, das Berghotel auf der Loreley, die Freilichtbühne Loreley und der Loreley-Campingplatz.
Adler- und Falkenhof Burg Maus

Adler- und Falkenhof Burg Maus

 

Burg Maus
St. Goarshausen


Webseite besuchen

Burg Maus beherbergt einen Adler- und Falkenhof. Hier erfährt man alles über diese Greifvögel. Eine besondere Attraktion ist die einstündige Flugvorführung über dem herrlichen Tal der Loreley. Für Erfrischungen ist in der Burgschänke gesorgt.
Skulpturenpark

Skulpturenpark

 

Oberwesel

Webseite besuchen

Der Skulpturenpark auf der Rheinhöhe zwischen St. Goar und Oberwesel bietet viele Skulpturen in einer Wiesenlandschaft. Darüber hinaus hat man auf dieser Wanderung sehr schöne Ausblicke auf die Loreley von der linken Rheinseite aus.
Drei-Burgen-Blick

Drei-Burgen-Blick

 

1 - 1,5 Stunden

Webseite besuchen

Der „Drei Burgen Blick“ ist ein Aussichtspunkt oberhalb von St. Goarshausen, der es ermöglicht, Burg Katz, Burg Rheinfels und Burg Maus zu sehen. Daneben hat man von diesem Aussichtspunkt eine gute Sicht auf den Loreleyfelsen, St. Goarshausen und St. Goar. Klare Wanderempfehlung.
Pulsbachklamm

Pulsbachklamm

 

2 Stunden

Webseite besuchen

Ein kleiner, idyllischer Rheinsteigzuweg zwischen St. Goarshausen und Kestert. Die Klamm erlaubt einen Aufstieg über schmale Pfade und Stege entlang des Pulsbaches bis zum Rheinsteig oder weiter bis Prath. Die Wanderung erfordert festes Schuhwerk. Urhebernachweis: GPS Wanderatlas
Klettersteige Boppard, Oberwesel und Morgenbachtal

Klettersteige Boppard, Oberwesel, Morgenbachtal

 

 

Webseite besuchen

Direkt durch Felsformationen hat der Alpenverein Kletterwege mit Tritteisen, Seilen und Leitern eingerichtet. Sie führen die Wanderer in die üppige – zum Teil unter Naturschutz stehende – Vegetation und in den Seitentälern zu kühlen, klaren Bächen.
Kletterfelsen im NSG Morgenbachtal

Kletterfelsen im NSG Morgenbachtal 

 

 

Webseite besuchen

Das Morgenbachtal ist ein Revier zum Klettern, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Es existieren über 100 Routen und Varianten mit einem Schwierigkeitsgrad von 2 bis 8, darunter viele mittelschwere Abschnitte von 4 bis 7. Bildrechte: www.heimatwandern.de
Soonwaldsteig – Ein Weg der Stille

Der Soonwaldsteig – ein Weg der Stille

 

Naheland-Touristik GmbH

06752 137610
Webseite besuchen
E-Mail: info@soonwaldsteig.de

Mit seiner erlebnisreichen Streckenführung bietet der 40km lange Soonwaldsteig ein besonderes Wandererlebnis. Alte Gemäuer, tief im Wald versteckt, Burgen und Schlösser auf den Bergspitzen erzählen von Kelten, Römern und dem Mittelalter. Bildrechte: Naturpark Soonwald-Nahe
Bingen swingt

Bingen swingt 

 

 

Webseite besuchen

Jährlich präsentiert die Stadt Bingen am letzten Juni-Wochenende eine Mischung aus traditionellem und modernem Jazz, aus Blues und Fusion, aus internationalen Stars und regionalen Talenten. Für drei Tage im Jahr wird Bingen zur Jazzhochburg am Rhein. Bildrechte: Stefan Esser
Bingen Winzerfest

Binger Winzerfest

 

 

Webseite besuchen

Feuerwerke von der Burg Klopp und beim Brückenfest an der Nahe, Konzerte, Winzerfestumzug, Aktionsbühnen, Ausstellungen, Vergnügungspark – am Winzerfest geht es rund. An den Ständen in der Stadt gibt es eine reiche Auswahl an Speisen und Winzerweinen. Bildrechte: Stadt Bingen
Rhein in Flammen Bingen

Rhein in Flammen, Bingen 

 

 

 Webseite besuchen

Erleben Sie sieben Prachtfeuerwerke, „brennende“ Burgen und eine imposante Beleuchtungsflotte von über 50 Schiffen im romantischen Rheintal, dem UNESCO Welterbe „Oberes Mittelrheintal“. Lassen Sie sich verzaubern, wenn sich Sternenregen und Feuerfontänen im Rhein widerspiegeln.
Nacht der Verführung Bingen

Nacht der Verführung, Bingen 

 

 

Webseite besuchen

Die „Nacht der Verführung“ ist die Wein-Nacht auf dem Rochusberg. Erleben Sie romantische Stunden inmitten der Rebgärten des Rochusberges bei Binger Wein und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten, Kerzenschein und Live-Musik, kombiniert mit einem herrlichen Ausblick auf den Rhein.
Der Binger Hildegard-Weg

Der Binger Hildegard-Weg

 

Tourist-Information Bingen
Rheinkai 21
55411 Bingen am Rhein

06721 184205
Webseite besuchen

Die Lebensorte Hildegards von Bingen sind im heutigen Stadtbild nicht mehr leicht auszumachen. Aber noch immer führen zahlreiche Wege zu Begegnungen mit der wohl bedeutendsten Frau des Mittelalters. Bildrechte: Naheland-Touristik GmbH/Timo Volz
Museum am Strom

Museum am Strom

 

Museum am Strom
Museumstraße 3
55411 Bingen am Rhein

06721 184353
Webseite besuchen

In der Hildegard-Ausstellung wird ein lebendiges Bild der Äbtissin gezeichnet: die zerstörten Hildegardklöster nehmen in detaillierten Modellen Gestalt an, eindrucksvolle Kunstwerke und grafische Reproduktionen machen Lebensweg und Wirken plastisch. Bildrechte: Stadt Bingen
Rheinsteig: Rüdesheim – Lorch

Rheinsteig: Rüdesheim – Lorch

 

19,6 km – 433 Hm -– 5,25 Stunden

Etappenbeschreibung ansehen

Von der Drosselgasse in Rüdesheim fährt man mit dem Sessellift hoch zum Niederwalddenkmal. Dort wandert man vorbei am Jagdschloss Niederwald hinunter zum Rhein nach Assmannshausen. Von dort geht es über felsige Pfade am Hang entlang durch einige schmale Seitentäler nach Lorch.
Rheinsteig: Lorch – Kaub

Rheinsteig: Lorch – Kaub

 

13,4 km – 485 Hm – 3,45 Stunden

Etappenbeschreibung ansehen

Von Lorch geht es an der Ruine Nollig vorbei, steil bergauf durch Waldstücke und Weinberge mit herrlichen Aussichten auf Bacharach mit Burg Stahleck und die Zollstation Pfalzgrafenstein. An Burg Gutenfels vorbei gelangt man steil hinab nach Kaub.
Rheinsteig: Kaub – St.Goarshausen

Rheinsteig: Kaub – St.Goarshausen

 

22,4 km – 828 Hm – 6,0 Stunden

Etappenbeschreibung ansehen

Der Weg führt steil bergauf bis auf das Plateau nach Dörscheid. An vielen Aussichtspunkten kann man Oberwesel mit der Schönburg bewundern und den Spitznack mit Blick auf die Loreley. Durch die Weinberge gelangt man auf den Loreleyfelsen. Man sollte unbedingt schwindelfrei sein.
Rheinsteig: St.Goarshausen – Kestert

Rheinsteig: St.Goarshausen – Kestert

 

12,2 km –  549 Hm – 4,25 Stunden 

Etappenbeschreibung ansehen

Vom Hasenbachtal in St. Goarshausen wandert man steil bergan mit herrlicher Sicht auf St. Goar mit Burg Rheinfels bis man die am Weg liegende Burg Maus erreicht. Diese Burg beherbergt einen Adler- und Falkenhof. Sehenswert! Danach geht es durch die Pulsbachklamm bis nach Kestert.
Rheinsteig: Kestert – Osterspai

Rheinsteig: Kestert – Osterspai

 

16,7 km –  468 Hm – 5,25 Stunden

Etappenbeschreibung ansehen

Mit steilem Anstieg vorbei an Burg Liebenstein und Burg Sterrenberg gelangt man nach Osterspai. Auf dieser Wanderung darf man zwei spektakuläre enge Kurven des Rheins bewundern sowie malerische Blicke von der Rheinhöhe auf Kamp-Bornhofen und Boppard genießen.
Rheinsteig: Osterspai – Braubach

Rheinsteig: Osterspai - Braubach

 

11,4 km – 415 Hm – 3,5 Stunden

Etappenbeschreibung ansehen

Auf dieser recht kurzen Etappe wird die größte Rheinschleife umrundet, die der Rhein zwischen Osterspai und Braubach einlegt. Man wandert an der einzigen nie zerstörten Höhenburg, der Marksburg, vorbei bis hinunter in den Fachwerkort Braubach.
Rheinsteig: Braubach – Oberlahnstein

Rheinsteig: Braubach – Oberlahnstein

 

8,3 km – 355 Hm – 2,45 Stunden

Etappenbeschreibung ansehen

Die kurze Etappe mit schönem Ausblick auf die Marksburg führt weg vom Rhein zur Lahn. An der Lahn entlang kann man hier den Weg zum Rhein nach Oberlahnstein fortsetzen, um den Blick auf Burg Lahneck zu genießen und im berühmten „Wirtshaus an der Lahn“ einzukehren.
Rheinsteig: Oberlahnstein – Koblenz

Rheinsteig: Oberlahnstein – Koblenz

 

13,4 km – 404 Hm – 3,45 Stunden 

Etappenbeschreibung ansehen

Der Höhepunkt der Etappe ist die Ruppertsklamm. Am höchsten Punkt, dem Lichterkopf, hat man bei gutem Wetter einen weiten Panoramablick. Durch das Bienhorntal gelangt man zum Rhein. Am Ufer vorbei geht es nach Koblenz – mit der Festung Ehrenbreitstein und dem Deutschen Eck.
Wellnessmassage Studio Orchidee

Wellness – Massagestudio Orchidee

 

Wellness – Massagestudio Orchidee
Grabenstraße 8 
55413 Weiler 

06721 992815
Webseite besuchen

Lassen Sie sich mit einer Massage verwöhnen. Ob Wellness, Lomi Lomi, Hot Stone, Ayurveda, Kräuter- oder Kokosstempel oder Tibetanische Honigmassage. Zudem werden eine Infrarotkabine, Dampfsauna sowie Peeling und Gesichtsmasken angeboten.
Burg Katz

Burg Katz

 

56346 St. Goarshausen 

Webseite besuchen

Erbaut in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts von Graf Wilhelm dem II. von Katzenelnbogen, diente Burg Katz als Wehr- und Militärstützpunkt zur Verstärkung der Burg Rheinfels. Zusammen bildeten sie ein Befestigungsbollwerk mit einem Sperrriegel zur Erhebung des Rheinzolls.
Burg Pfalzgrafenstein

Burg Pfalzgrafenstein

Mit der Fähre geht es auf die Insel Falkenau und in die Zollburg aus dem 14. Jahrhundert. Die möblierte Kommandantenwohnung gibt einen authentischen Einblick in das Leben der Wächter. Im Hauptturm lohnt sich ein Besuch, die Aussicht auf Kaub und das Mittelrheintal ist herrlich.

Freibad Windesheim

Freibad Windesheim

Schwimmbecken mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, Planschbecken, Liegewiesen, Strandkörbe und ein Kiosk laden zum Relaxen ein.

RheinBurgenWeg

RheinBurgenWeg

Der RheinBurgenWeg erschließt das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, linksrheinisch von Bingen bis Koblenz und rechtsrheinisch von Rüdesheim bis Koblenz. Der Wanderweg bietet anspruchsvollen Wanderspaß durch eine beeindruckende Naturlandschaft.

Flummyland

Flummyland

Kleine Freibeuter dürfen sich im Flummyland auf eine schiffförmige Spiel- und Kletterlandschaft freuen. Mit „Ozean-Welle“, Trampolin-Anlage, Gokart-Bahn, „Flummyland Express“, Kinderdisco sowie Baby- und Kleinkindbereich.

Burg Rheinstein

Burg Rheinstein

Burg Rheinstein liegt 5 Kilometer hinter Bingen, gegenüber von Assmannshausen. Die Burg wurde nicht nur durch ihre imposante Lage auf steilem Fels zum Symbol des romantischen Burgenwiederaufbaus im 19. Jahrhundert, auch ihre bewegte Geschichte hat viele Höhepunkte erlebt.

Toy-Museum Rüdesheim

Toy-Museum Rüdesheim

Ein Besuch im Toy-Museum lohnt sich für Jung und Alt. Zu sehen gibt es Eisenbahnen, Autos und Modellflugzeuge sowie antikes Blechspielzeug, Puppen, Kaufläden und sogar Karussells. Attraktion der Sammlung ist eine Modellbahn-Großanlage des Rheintals nach Art der 30er – 50erJahre.

Soccer Arena Bingen

Soccer Arena Bingen

Die moderne Straßenfußball-Anlage verfügt über mehrere Soccer-Courts. Alle Plätze sind mit hochwertigem Kunstrasen ausgelegt. Die Beschaffenheit des Bodenbelags reduziert nicht nur das Verletzungsrisiko, sondern schafft durch naturnahe Spieleigenschaften optimalen Spielkomfort.

Heimatmuseum Stromberg

Heimatmuseum Stromberg

Im ehemaligen Forsthaus wird der Besucher durch die Geschichte der Stadt geführt, vorbei an Relikten aus römischer Zeit, mittelalterlichen Exponaten, Landkarten, Urkunden und liebevoll nachgebauten Räumen wie einer alten Schulklasse und einer detailgetreuen Uhrmacherwerkstatt.

Adlerwarte Niederwald

Adlerwarte Niederwald

Im Park werden seit 1968 verletzte Greifvögel und Eulen gesund gepflegt und wieder in die freie Wildbahn entlassen. Besonders empfehlenswert: das nachmittags stattfindende Flugtraining. Auf den Wanderwegen können verschiedene Aussichtspunkte auf das Rheintal genossen werden.

Sportpark Frick KG

Sportpark Frick KG

Ob Badminton, Tennis oder Squash – die Badmintonhalle bietet einen gelenkschonenden Parkett-Schwingboden. Außerdem werden entspannende Thai-Massagen angeboten. Nach dem Sport kann sich im deutsch-türkischen Restaurant gestärkt werden.

Klettersteig Rabenack

Klettersteig Rabenack

Der Steig mit alpinem Charakter gilt als die neue Herausforderung auf der Rheinsteigstrecke St. Goarshausen – Kestert. Er ist für alle Wanderer geeignet, die eine körperliche Herausforderung suchen. Man sollte schwindelfrei und trittsicher sein. Bildrechte: www.blum-wolfgang.de

Klettersteig Boppard

Klettersteig Boppard

Bei diesem Klettersteig handelt es sich um eine anspruchsvolle Tour, deshalb ist unbedingt Klettersteigausrüstung und festes Schuhwerk erforderlich. Da er parallel zum linksrheinischen RheinBurgenWeg verläuft, können jederzeit zu schwierige Passagen umgangen werden.

Klettersteig Oelsberg

Klettersteig Oelsberg

Der Klettersteig Oelsberg wurde 2006 in Oberwesel eröffnet. Er ist 1,3 km lang und bietet sowohl für Kletterer als auch für Anfänger eine Herausforderung.

Rhein in Flammen

Rhein in Flammen

Das Feuerwerkerlebnis im Mittelrheintal vor fantastischer mittelalterlicher Kulisse – mit Beleuchtungsflotte zu Wasser, „brennenden Burgen“, bengalischer Stadtbeleuchtung und sich in den Fluten des Rheins widerspiegelnden Lichtern. Ein Spektakel für Groß und Klein.

Loreleyfelsen bei St. Goarshausen

Loreleyfelsen bei St. Goarshausen

Der Loreleyfelsen bietet eine atemberaubende Aussicht ins Rheintal Richtung Koblenz. Auf dem Plateau befindet sich außerdem das Besucherzentrum Loreley, das Berghotel auf der Loreley, die Freilichtbühne Loreley und der Loreley-Campingplatz.

Adler- und Falkenhof Burg Maus

Adler- und Falkenhof Burg Maus

Burg Maus beherbergt einen Adler- und Falkenhof. Hier erfährt man alles über diese Greifvögel. Eine besondere Attraktion ist die einstündige Flugvorführung über dem herrlichen Tal der Loreley. Für Erfrischungen ist in der Burgschänke gesorgt.

Skulpturenpark

Skulpturenpark

Der Skulpturenpark auf der Rheinhöhe zwischen St. Goar und Oberwesel bietet viele Skulpturen in einer Wiesenlandschaft. Darüber hinaus hat man auf dieser Wanderung sehr schöne Ausblicke auf die Loreley von der linken Rheinseite aus.

Drei-Burgen-Blick

Drei-Burgen-Blick

Der „Drei Burgen Blick“ ist ein Aussichtspunkt oberhalb von St. Goarshausen, der es ermöglicht, Burg Katz, Burg Rheinfels und Burg Maus zu sehen. Daneben hat man von diesem Aussichtspunkt eine gute Sicht auf den Loreleyfelsen, St. Goarshausen und St. Goar. Klare Wanderempfehlung.

Pulsbachklamm

Pulsbachklamm

Ein kleiner, idyllischer Rheinsteigzuweg zwischen St. Goarshausen und Kestert. Die Klamm erlaubt einen Aufstieg über schmale Pfade und Stege entlang des Pulsbaches bis zum Rheinsteig oder weiter bis Prath. Die Wanderung erfordert festes Schuhwerk. Urhebernachweis: GPS Wanderatlas

Klettersteige Boppard, Oberwesel und Morgenbachtal

Klettersteige Boppard, Oberwesel und Morgenbachtal

Direkt durch Felsformationen hat der Alpenverein Kletterwege mit Tritteisen, Seilen und Leitern eingerichtet. Sie führen die Wanderer in die üppige – zum Teil unter Naturschutz stehende – Vegetation und in den Seitentälern zu kühlen, klaren Bächen.

Kletterfelsen im NSG Morgenbachtal

Kletterfelsen im NSG Morgenbachtal

Das Morgenbachtal ist ein Revier zum Klettern, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Es existieren über 100 Routen und Varianten mit einem Schwierigkeitsgrad von 2 bis 8, darunter viele mittelschwere Abschnitte von 4 bis 7. Bildrechte: www.heimatwandern.de

Soonwaldsteig – Ein Weg der Stille

Soonwaldsteig – Ein Weg der Stille

Mit seiner erlebnisreichen Streckenführung bietet der 40km lange Soonwaldsteig ein besonderes Wandererlebnis. Alte Gemäuer, tief im Wald versteckt, Burgen und Schlösser auf den Bergspitzen erzählen von Kelten, Römern und dem Mittelalter. Bildrechte: Naturpark Soonwald-Nahe

Bingen swingt

Bingen swingt

Jährlich präsentiert die Stadt Bingen am letzten Juni-Wochenende eine Mischung aus traditionellem und modernem Jazz, aus Blues und Fusion, aus internationalen Stars und regionalen Talenten. Für drei Tage im Jahr wird Bingen zur Jazzhochburg am Rhein. Bildrechte: Stefan Esser

Bingen Winzerfest

Bingen Winzerfest

Feuerwerke von der Burg Klopp und beim Brückenfest an der Nahe, Konzerte, Winzerfestumzug, Aktionsbühnen, Ausstellungen, Vergnügungspark – am Winzerfest geht es rund. An den Ständen in der Stadt gibt es eine reiche Auswahl an Speisen und Winzerweinen. Bildrechte: Stadt Bingen

Rhein in Flammen Bingen

Rhein in Flammen Bingen

Erleben Sie sieben Prachtfeuerwerke, „brennende“ Burgen und eine imposante Beleuchtungsflotte von über 50 Schiffen im romantischen Rheintal, dem UNESCO Welterbe „Oberes Mittelrheintal“. Lassen Sie sich verzaubern, wenn sich Sternenregen und Feuerfontänen im Rhein widerspiegeln.

Nacht der Verführung Bingen

Nacht der Verführung Bingen

Die „Nacht der Verführung“ ist die Wein-Nacht auf dem Rochusberg. Erleben Sie romantische Stunden inmitten der Rebgärten des Rochusberges bei Binger Wein und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten, Kerzenschein und Live-Musik, kombiniert mit einem herrlichen Ausblick auf den Rhein.

Der Binger Hildegard-Weg

Der Binger Hildegard-Weg

Die Lebensorte Hildegards von Bingen sind im heutigen Stadtbild nicht mehr leicht auszumachen. Aber noch immer führen zahlreiche Wege zu Begegnungen mit der wohl bedeutendsten Frau des Mittelalters. Bildrechte: Naheland-Touristik GmbH/Timo Volz

Museum am Strom

Museum am Strom

In der Hildegard-Ausstellung wird ein lebendiges Bild der Äbtissin gezeichnet: die zerstörten Hildegardklöster nehmen in detaillierten Modellen Gestalt an, eindrucksvolle Kunstwerke und grafische Reproduktionen machen Lebensweg und Wirken plastisch. Bildrechte: Stadt Bingen

Rheinsteig: Rüdesheim – Lorch

Rheinsteig: Rüdesheim – Lorch

Von der Drosselgasse in Rüdesheim fährt man mit dem Sessellift hoch zum Niederwalddenkmal. Dort wandert man vorbei am Jagdschloss Niederwald hinunter zum Rhein nach Assmannshausen. Von dort geht es über felsige Pfade am Hang entlang durch einige schmale Seitentäler nach Lorch.

Rheinsteig: Lorch – Kaub

Rheinsteig: Lorch – Kaub

Von Lorch geht es an der Ruine Nollig vorbei, steil bergauf durch Waldstücke und Weinberge mit herrlichen Aussichten auf Bacharach mit Burg Stahleck und die Zollstation Pfalzgrafenstein. An Burg Gutenfels vorbei gelangt man steil hinab nach Kaub.

Rheinsteig: Kaub – St.Goarshausen

Rheinsteig: Kaub – St.Goarshausen

Der Weg führt steil bergauf bis auf das Plateau nach Dörscheid. An vielen Aussichtspunkten kann man Oberwesel mit der Schönburg bewundern und den Spitznack mit Blick auf die Loreley. Durch die Weinberge gelangt man auf den Loreleyfelsen. Man sollte unbedingt schwindelfrei sein.

Rheinsteig: St.Goarshausen – Kestert

Rheinsteig: St.Goarshausen – Kestert

Vom Hasenbachtal in St. Goarshausen wandert man steil bergan mit herrlicher Sicht auf St. Goar mit Burg Rheinfels bis man die am Weg liegende Burg Maus erreicht. Diese Burg beherbergt einen Adler- und Falkenhof. Sehenswert! Danach geht es durch die Pulsbachklamm bis nach Kestert.

Rheinsteig: Kestert – Osterspai

Rheinsteig: Kestert – Osterspai

Mit steilem Anstieg vorbei an Burg Liebenstein und Burg Sterrenberg gelangt man nach Osterspai. Auf dieser Wanderung darf man zwei spektakuläre enge Kurven des Rheins bewundern sowie malerische Blicke von der Rheinhöhe auf Kamp-Bornhofen und Boppard genießen.

Rheinsteig: Osterspai – Braubach

Rheinsteig: Osterspai – Braubach

Auf dieser recht kurzen Etappe wird die größte Rheinschleife umrundet, die der Rhein zwischen Osterspai und Braubach einlegt. Man wandert an der einzigen nie zerstörten Höhenburg, der Marksburg, vorbei bis hinunter in den Fachwerkort Braubach.

Rheinsteig: Braubach – Oberlahnstein

Rheinsteig: Braubach – Oberlahnstein

Die kurze Etappe mit schönem Ausblick auf die Marksburg führt weg vom Rhein zur Lahn. An der Lahn entlang kann man hier den Weg zum Rhein nach Oberlahnstein fortsetzen, um den Blick auf Burg Lahneck zu genießen und im berühmten „Wirtshaus an der Lahn“ einzukehren.

Rheinsteig: Oberlahnstein – Koblenz

Rheinsteig: Oberlahnstein – Koblenz

Der Höhepunkt der Etappe ist die Ruppertsklamm. Am höchsten Punkt, dem Lichterkopf, hat man bei gutem Wetter einen weiten Panoramablick. Durch das Bienhorntal gelangt man zum Rhein. Am Ufer vorbei geht es nach Koblenz – mit der Festung Ehrenbreitstein und dem Deutschen Eck.

Wellnessmassage Studio Orchidee

Wellnessmassage Studio Orchidee

Lassen Sie sich mit einer Massage verwöhnen. Ob Wellness, Lomi Lomi, Hot Stone, Ayurveda, Kräuter- oder Kokosstempel oder Tibetanische Honigmassage. Zudem werden eine Infrarotkabine, Dampfsauna sowie Peeling und Gesichtsmasken angeboten.

Burg Katz

Burg Katz

Erbaut in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts von Graf Wilhelm dem II. von Katzenelnbogen, diente Burg Katz als Wehr- und Militärstützpunkt zur Verstärkung der Burg Rheinfels. Zusammen bildeten sie ein Befestigungsbollwerk mit einem Sperrriegel zur Erhebung des Rheinzolls.